Nachhilfe Mathe

Mathematik ist das Schulfach, das sich am stärksten von allen anderen Fächern unterscheidet. Wer hier Probleme bekommt, hat kaum eine Chance, aus eigener Kraft und nur durch Fleiß die entstandenen Lücken eigenständig aufzuholen.

Entscheidend ist dann die richtige Herangehensweise: Wir vom ABACUS Team Rabeler beginnen die Zusammenarbeit mit einem Hausbesuch, wählen dann die passende Mathe-Nachhilfekraft aus und starten anschließend den Einzelunterricht zu Hause.

Wie entstehen Schulprobleme in Mathematik?

Gibt es nachvollziehbare Gründe wie

  • Unterrichtsausfall über einen längeren Zeitraum
  • häufiger Lehrerwechsel
  • langfristige Erkrankung des Schülers
  • Schulwechsel
  • mangelnder Fleiß

so lassen sich die Schwierigkeiten in Mathe in der Regel schnell beheben. Auch wenn es seltsam klingt, so sind diese Ursachen eine gute Nachricht für den anstehenden Nachhilfeunterricht, wenn die Bereitschaft zum Lernen vorhanden ist. Dann geht es vor allem um eine konsequente „Aufholjagd“, bei der die entstandenen Lücken geschlossen werden.

Besonders problematisch ist die Situation, wenn Schüler und Schülerinnen trotz eines hohen Engagements und regulärem Schulunterricht im Matheunterricht nicht mehr mitkommen. In solchen Fällen sollte grundsätzlich überprüft werden, wodurch die Schulprobleme in Mathematik entstanden sind.

Wie lange dauert Mathenachhilfe?

Eine verbindliche Antwort auf diese Frage lässt sich nicht seriös geben, aber es gibt zumindest Erfahrungswerte, die eine Tendenz anzeigen können. Auch im Hinblick auf die Dauer der Nachhilfe ist der jeweilige Auslöser mit entscheidend:

Nachhilfe Mathe [ORT]

Versäumte Inhalte:

Bei Schulausfällen und Unterrichtsausfall gilt es in der Regel, ein sehr klar umrissenes Themengebiet nachzuarbeiten: Die notwendigen Grundlagen beim Schüler sind vorhanden und je nach Umfang des verpassten Schulstoffs ist unsere Tätigkeit häufig nach 4-8 Wochen beendet.

Unlust:

Führte mangelnde Motivation zu Matheproblemen, so hängt der Umfang und auch die Strategie des Stützunterrichtes sehr stark von der Dauer der Vernachlässigung des Faches ab. Häufig geht es neben dem Nacharbeiten und Festigen des Unterrichtsstoffs vor allem auch darum, durch eine gute mündliche Beteiligung beim Fachlehrer den „Sinneswandel“ zu dokumentieren. Drei bis sechs Monate konsequenter Nachhilfeunterricht reichen in vielen Fällen aus, um den Anschluss an den Klassenverband zu schaffen.

Überforderung:

Liegt es am mangelnden Verständnis für das Fach Mathematik und nicht an einer falsch gewählten weiterführenden Schule, so lässt sich die Dauer und die Erfolgswahrscheinlichkeit der Mathenachhilfe besonders schwer prognostizieren. Wichtiger erster Schritt ist hierbei oftmals zunächst ein erneuter Aufbau des Selbstvertrauen um die Einstellung: „Ich kann Mathe sowieso nicht“ auszuräumen. Die inhaltliche Arbeit orientiert sich dann am tatsächlichen Leistungsstand und der Leistungsfähigkeit des Schülers.

Die häufigsten Matheprobleme

Rein inhaltlich begegnen uns in der täglichen Arbeit häufig immer wieder die gleichen Mathethemen, die den Schülern Schwierigkeiten bereiten. Im Zusammenspiel zwischen Eltern und Fachlehrern muss dann entschieden werden, ob professionelle Nachhilfe erforderlich ist, oder ob die Kinder und Jugendlichen alleine die Lücken schließen können.

Die ersten Lücken für viele der Mathesorgen an den weiterführenden Schulen entstehen bereits in den vier Grundschuljahren – hier sollten Eltern besonders darauf achten, dass ihre Kinder die Grundlagen der Mathematik vollständig erlernen, wenn es sein muss, auch mit Hilfe professioneller Nachhilfe.

Online-, Gruppen-  oder Einzelunterricht?

ABACUS Team Rabeler erteilt Mathe Einzelunterricht zuhause

Mathe Einzelunterricht zuhause

Da es inzwischen zu fast allen mathematischen Themengebieten im Internet sehr gute „Erklärvideos“ gibt, stellt sich natürlich die Frage, inwieweit man die Mathenachhilfe „online“ erledigen kann.

Eine Mathehilfe aus dem Internet kann eine gute Lösung sein, wenn es darum geht, ein klar abgegrenztes Themengebiet aufzuarbeiten. Wenn das grundlegende mathematische Verständnis vorhanden ist und die zu beantwortende Frage klar formuliert werden kann, gibt es keine schnellere Option.

Spätestens wenn diese Fragen nicht mehr konkret formuliert werden können oder auch Zusammenhänge zwischen einzelnen Themengebieten der Mathematik nicht mehr hergestellt werden können, so führt kein Weg an einem dialogorientierte Unterrichtskonzept vorbei.

Das bedeutet im Normalfall Präsenzunterricht. Bei der Entscheidung zwischen Gruppen- und Einzelunterricht muss dann abgewogen werden,

  • wie groß die Defizite sind
  • wie viel Zeit zum Schließen der Lücken vorhanden ist (z.B. wenn eine Nichtversetzung droht) und
  • ob der Schüler den Mut hat, in einer Gruppe mehrfach nachzufragen, wenn er etwas nicht verstanden hat

Wir vom ABACUS-Team Lars Rabeler erteilen ausschließlich Einzelunterricht zu Hause, weil wir fest davon überzeugt sind, so unseren Schüler am schnellsten helfen zu können. Eine passend ausgewählte Nachhilfekraft, die vertraute häusliche Umgebung und die Konzentration auf die individuelle Ausgangssituation sorgen für bestmögliche Erfolge.

Mathe in der Grundschule

  • In der ersten Klasse fällt manchen Schülern der Einstieg in die Mathematik sehr schwer, gerade wenn sie sehr jung eingeschult werden oder weniger Vorkenntnisse mitbringen als ihre Mitschüler. Das Addieren im Zehnerraum beherrschen einige Schüler bereits vor der Einschulung – andere erlernen erst langsam die Nachbarzahlen.
    Die meisten Schwierigkeiten bereitet der Zehner-Übergang und auch die Unsicherheiten im kleinen 1×1 bereiten vielen Eltern Sorgen. Auf Nachhilfe sollte nach Möglichkeit verzichtet werden, um bei den sehr jungen Schülern ein Gefühl des Scheiterns in der Schule zu vermeiden.
  • In der zweiten Klasse bereitet vielen Schülern der Sprung in den Hunderter-Zahlenraum beim Addieren und Subtrahieren Schwierigkeiten. Das Rechnen mit Geld und erste Reihen erhöhen das Anforderungsniveau. Matheprobleme entstehen zudem häufig beim Erfassen von Textaufgaben, selbst wenn das eigentliche Rechnen durchaus klappt. Kommen dann Sprachbarrieren hinzu, macht häufig eine Kombination aus Mathe- und Deutschnachhilfe Sinn.
  • In der dritten Klasse erhöhen sich die mathematischen Anforderungen durch die Felder Division und Multiplikation und den Bereich logisches Denken. Beim Rechnen mit Längen, Gewichten und dem Kopfrechnen wird Geschwindigkeit immer wichtiger.
  • Vierte Klasse der Grundschule: Schwierigkeiten werden nun in den umfangreicher werdenden Klassenarbeiten deutlich. Das anziehende Tempo und die Fülle an Hausaufgaben sorgen in vielen Familien für einen hohen Stresspegel. Klappt das Üben mit den eigenen Eltern nicht, macht die Zusammenarbeit mit einer erfahrenen Nachhilfelehrkraft häufig Sinn.

Mathematik an der weiterführenden Schule:

Ab der fünften Klasse ist es vollkommen normal, dass sich die Schüler zunächst in die neue Klassengemeinschaft eingewöhnen müssen und zudem mit drei Punkten zurechtkommen müssen

  • Das Tempo zieht deutlich an
  • Der Mathelehrer ist „weniger nett“ als die Grundschul-Lehrkräfte
  • Längere Schultage und mehr Hausaufgaben beanspruchen die Schüler
    Viele der jetzt auftauchenden Matheschwierigkeiten treten unabhängig von der Art der weiterführenden Schule auf:
  • In den Klassen 5 und 6 begegnen uns viele Schüler, die Schwierigkeiten mit Brüchen haben. Gerade wenn die schriftliche Division schon in der vierten Klasse nicht sicher gelang, kommt es hier zu Problemen
  • Die Aufgabenstellungen werden komplexer, und es wird immer mehr Transferleistung gefordert

Mathematik-Nachhilfe an der Oberschule

ABACUS Team Rabeler erteilt Mathe Nachhilfe für die Oberstufe

ABACUS Team Rabeler erteilt Mathe Nachhilfe für die Oberstufe.

In der Klasse 10 an der Real-oder Oberschule geht es vor allem um die Vorbereitung auf den Realschulabschluss, in den zwei Jahre davor wird häufig der Sinn von Mathe angezweifelt („Wofür brauche ich das …?“). In dieser Phase ist es dann hilfreich, wenn als Nachhilfekraft kein Mathelehrer eingesetzt wird sondern ein pädagogisch erfahrener Praktiker, der beispielsweise als Agraringenieur dem frustrierten Achtklässler erklärten kann, warum Mathe für den angestrebten Lehrberuf in der Landwirtschaft durchaus sinnvoll ist.

Mathematik am Gymnasium

Eine Besonderheit entsteht für Schüler in den ersten Monaten am Gymnasium: Auf einmal sind alle gut in Mathe und auch die ehemals guten Grundschüler kommen mit den Noten 3 oder 4 in Kontakt. Inhaltlich hadern unsere Schüler am Gymnasium vor allem mit diesen Themen: PQ-Formel, Binomische Formeln, Flächenberechnungen, Brüche, Stochastik, Ableitungen und Funktionen.

Eine besondere Herausforderung für unsere Mathe-Nachhilfelehrer sind die Schüler, die mit einer Realschulempfehlung an das Gymnasium gegangen sein. Hier kommt es häufig zu der Situation, dass die Schüler nicht aus eigener Kraft das Leistungsniveau der Klasse erreichen. Hier hilft ein professioneller Nachhilfeunterricht – Eine dauerhafte Überforderung sollte allerdings auf jeden Fall vermieden werden.

Mathematik Gesamtschule

Die Matheprobleme unserer Nachhilfeschüler an den Gesamtschulen unterschieden sich inhaltlich kaum von denen an Oberschulen oder Gymnasien. Eine Besonderheit ist jedoch die erhöhte Durchlässigkeit des Schulsystems. Je nach Modell können KGS-Schüler bei entsprechenden Fähigkeiten am Matheunterricht einer „höheren“ Schulform teilnehmen. An der IGS dienen Fachleistungskurse (in Mathe ab Klasse 7) auf verschiedenen Anspruchsebenen der internen Differenzierung.

Nachhilfe Mathe – Hier finden Sie den passenden Ansprechpartner

Wenn Sie Ihren Sohn oder Ihre Tochter in den obigen Beschreibungen wiederfinden, würden wir Sie gern mit einer professionellen Mathe-Nachhilfe im Einzelunterricht unterstützen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, um gemeinsam die möglichen Ansatzpunkte zu besprechen.

Sie erreichen uns unter folgenden Rufnummern

Kontakt zur lokalen Geschäftsstelle
05141-2199364
05371-8393703
0511-3365434
05161-503965
05351-3802273
05121- 6966863
05841-9379549
0581-2118778
05361-7009440
www.abacus-nachhilfe.de

 
Sie erreichen das ABACUS Nachhilfe Team Lars Rabeler auch über 0800-722 35 37

Zur Erläuterung: Wir vom ABACUS-Team Rabeler erteilen in den folgenden Landkreisen und Regionen von Niedersachsen Nachhilfe: Celle, Gifhorn, Hannover *, Heidekreis, Helmstedt, Hildesheim, Lüchow-Dannenberg, Uelzen und Wolfsburg.

In allen anderen Bereichen Niedersachsens und in allen anderen Bundesländern stehen Ihnen unsere ABACUS-Kollegen zur Verfügung, die nach dem gleichen Konzept Mathe-Nachhilfe anbieten. Sie finden Ihren passenden Ansprechpartner auf der bundesweiten ABACUS-Webseite.

Die nächsten wichtigen Mathe-Termine:

Datum/ZeitTermin
20.02.2018 - 13.03.2018
VERA 8 Mathematik 2018
17.04.2018 - 22.05.2018
VERA 3 Mathematik 2018

Nachhilfe als Vorbereitung für Deutsche Schule im Ausland

"Sehr geehrte Damen und Herren! Wie abgesprochen möchte ich hiermit fristgerecht zum 31. Juli 2017 den Lateinunterricht für T., geb ... kündigen. Der Lateinunterricht bei Herrn S. soll noch den ganzen Juli erfolgen. Im August reisen wir dann aus. Schon jetzt können...

Französisch Nachilfe in Celle erfolgreich abgeschlossen

"Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit kündige ich den Nachhilfeunterricht meines Sohnes P. in Französisch zum 30.6.17. Wir waren sehr zufrieden und bedanken uns für die Zusammenarbeit. Mit freundlichen Grüßen A." Bewertung der ABACUS Nachhilfe im Kündigungsschreiben...

Fachlich kompetente Englisch Nachhilfe in Sarstedt

"Sehr geehrte Damen und Herren, wie bereits gestern telefonisch besprochen, kündige ich den Nachhilfevertrag für meinen Sohn bei Ihnen zum 30.06.2017. Ich danke Ihnen für die Nachhilfetätigkeit im Fach Englisch durch Frau M., mit deren fachlich kompetenter Art ich...

Vereinbaren Sie gleich einen kostenlosen Hausbesuch!

Share This