Zwei oder mehr Hauptfächer stehen auf Mangelhaft und in den Nebenfächern sieht es nicht viel besser aus! Da liegt die Überlegung nahe, täglich eine Nachhilfekraft ins Haus kommen zu lassen.

Nützt tägliche Nachhilfe dem Schüler?

Aus unserer mehr als zehnjährigen Erfahrung heraus sollte ein solcher Schritt sehr sorgfältig überlegt werden. Ziel unserer Arbeit ist es, die Schüler möglichst schnell wieder auf eigene Beine zu stellen, damit Sie ohne uns den Schullalltag bewältigen. Je nach Klassenstufe kann permanente Nachhilfe sonst zur Dauerabhängigkeit führen.

Bei sehr jungen Schülern macht eine tägliche Hausaufgabenbegleitung mitunter Sinn, um gemeinsam strukturiert den Weg durch die Grundschule zu finden. Wenn die Eltern hierzu nicht die Möglichkeit haben, können auch professionelle Nachhilfekräfte diese Funktion übernehmen.

An der weiterführenden Schule jedoch müssen die Schülerinnen und Schüler zunehmend eigenständiger agieren. Die Nachhilfe wandelt sich hier von der Unterstützung beim Lernen hin zur Aufarbeitung von fachlichen Lücken. Hier kann täglicher Unterricht eher schaden als nützen, da auch das normale Schulpensum mit den anderen Fächern bewältigt werden muss.

Ohne Eigenmotivation hat Nachhilfe keinen Erfolg!

Bei zu vielen Nachhilfeeinheiten pro Woche leidet zwangsläufig die Motivation des Schülers, er oder sie „macht dicht“ und ist nicht mehr willens und in der Lage, weiteren Stoff aufzunehmen. Im schlimmsten Fall können die Noten in anderen Fächern deutlich absacken.

Innerhalb der Ferien können durchaus fünf Tage am Stück unterrichtet werden, während der normalen Schulzeit jedoch sollte nicht häufiger als drei mal 90 Minuten pro Woche Nachhilfeunterricht erteilt werden. Idealerweise liegt dann auch ein Termin am Wochenende, um die Arbeitsbelastung während der schulischen „Arbeitswoche“ ein wenig zu reduzieren.

Die Lernfortschritte übertragen sich auf andere Fächer

Die gute Nachricht für die Eltern: Wir beobachten in vielen Fällen, dass sich die verbesserten Leistungen in einem Nachhilfefach auch auf andere Fächer übertragen:

  • Die sinnvolle Klausurvorbereitung in Mathe (Wann mache ich was?) lässt sich auf andere Fächer übertragen!
  • Weniger Rechtschreib- und Grammatikfehler durch die Deutschnachhilfe sorgen für bessere Noten in den Erdkunde und Geschichtsarbeiten!
  • Die neu gewonnene Lerntechnik bei den Englisch-Vokabeln hilft auch im Fach Französisch!
  • Kleine Tipps und Tricks rund um die mündliche Beteiligung lassen sich in allen Fächern anwenden!

Der Umfang der Nachhilfe muss individuell abgestimmt werden

Je nach Klassenstufe und Zeitpunkt im Schuljahr muss natürlich individuell entschieden werden, welcher Umfang an Nachhilfe Sinn macht. Diese Details können wir in einem persönlichen Hausbesuch bei Ihnen klären, den wir vor Beginn einer Zusammenarbeit durchführen.

Lassen Sie uns gemeinsam in einem unverbindlichen Telefonat klären, ob und wie wir Sie und Ihre Familie mit einer gezielten Einzelnachhilfe zu Hause unterstützen können. Wir freuen uns auf Ihren Anruf:

 

Kontakt zu lokalen GeschäftsstellenNachhilfe im Landkreis Celle05141-2199364 Nachhilfe im Landkreis Gifhorn05371-8393703 Nachhilfe in Hannover (Stadt und Region)*0511-3365434 Nachhilfe im Heidekreis05161-503965 Nachhilfe im Landkreis Helmstedt05351-3802273 Nachhilfe im Landkreis Hildesheim05121- 6966863 Nachhilfe im Landkreis Lüchow-Dannenberg05841-9379549 Nachhilfe im Landkreis Uelzen0581-2118778 Nachhilfe in der Region Wolfsburg05361-7009440 www.abacus-nachhilfe.de ABACUS-Ansprechpartner im restlichen Bundesgebiet
Kontakt zur lokalen Geschäftsstelle
05141-2199364
05371-8393703
0511-3365434
05161-503965
05351-3802273
05121- 6966863
05841-9379549
0581-2118778
05361-7009440
www.abacus-nachhilfe.de

 

Share This