Wofür steht VERA und was bedeuten VERA 3 und 8?

VERA steht als Abkürzung für VERgleichsArbeiten, die gemeinsam von allen Bundesländern entwickelt werden und verpflichtend von allen Schülern  der Klassen 3 und 8 an allen deutschen allgemeinbildenden Schulen in Deutschland geschrieben werden, um objektiv und flächendeckend die Kompetenzen der Schüler zu überprüfen.

Wenn Sie mit Freunden und Bekannten aus anderen Bundesländern sprechen, kann es sein, dass diese den Begriff nicht kennen, denn in einigen Bundesländern werden die VERA-Tests nicht als Vergleichsarbeiten, sondern als Lernstandserhebung, Kermit oder Kompetenztest bezeichnet.

Nehmen alle Schulen an VERA teil und wird vorher geübt?

Ja, die Teilnahme ist für alle Schüler eines Jahrganges verpflichtend!
Offiziell wird betont, dass die Vergleichsarbeiten sich nicht zwingend auf den aktuellen Schulstoff in Englisch, Mathe und Deutsch beziehen, sondern allgemein die Kompetenzen messen soll. Dementsprechend gibt es auch die klare Aussage, dass keine gezielte Vorbereitung in den Klassen stattfinden soll.

In der täglichen Arbeit mit Schulen und Eltern hören wir aber immer wieder, das mit Hilfe der verfügbaren Aufgaben aus den Vorjahren insbesondere in der Grundschule geübt wird. Sollte das in der Schule Ihres Kindes nicht der Fall sein, so ist das kein Grund zur Sorge – genauso sollte es eigentlich sein, um einen tatsächlichen Eindruck des Leistungsstandes zu vermitteln.

Wichtiger Hinweis für Eltern: Es ist Teil des Testkonzeptes, dass nicht alle Schüler alle Aufgaben zeitlich lösen können!

Welche Inhalte werden getestet?

Für die Grundschüler der Klasse 3 stehen die übergreifenden Kompetenzen in Mathe und/oder Deutsch im Fokus, für die Achtklässler kommt noch das Fach Englisch hinzu. Für jeden Durchgang wird von ausgewählten Lehrkräften ein neues Testheft zusammengestellt.

Beispiel: Überprüfte Kompetenzfelder bei VERA 3 Mathematik 

  • Muster und Strukturen,
  • Raum und Form,
  • Zahlen und Operationen,
  • Daten, Häufigkeit.Wahrscheinlichkeit
  • Größen und Messen

(jeweils zwei ausgewählte Felder pro Test)

Die Details für die anderen Fächer und VERA 8 finden Sie mit konkreten ausgewählten Aufgaben, Lösungen und Kommentaren unter https://www.iqb.hu-berlin.de/vera/aufgaben.

Kann ich die VERA-Ergebnisse meines Kindes einsehen und was geschieht damit?

Nein, es werden in der Regel keine individuellen Ergebnisse veröffentlicht – die Kultusminister lehnen auch eine Veröffentlichung von schulbezogenen Rankinglisten ab. Die Ergebnisse fließen nicht in die Notenvergabe ein!

Klassenarbeiten stehen am Ende einer Unterrichtseinheit und überprüfen den Lernerfolg des einzelnen Schülers, die VERA-Tests erlauben einen bundeslandübergreifenden Check des Ist-Standes im Hinblick auf die angestrebten  Kompetenzziele der Kultusminister. Es geht bei den Vergleichsarbeiten nicht um den jeweiligen Schüler oder die Klasse sondern vor allem um die Gesamtentwicklung.

Wann werden die Vergleichsarbeiten geschrieben

Jeweils im Vorjahr wird ein zeitlicher Rahmen von jeweils ca. vier Wochen in den Monaten Februar bis Mai definiert, innerhalb dessen die Schulen nach eigener Einschätzung den Termin für das jeweilige Fach festlegen können. Die genauen Termine stellen wir Ihnen jedes Jahr in unserer Terminübersicht zur Verfügung.


Sollte Ihr Kind bei VERA Schwierigkeiten mit einzelnen Aufgaben haben oder nicht fertig werden, dann ist das – wie bereits oben ausgeführt – kein Problem. Anders sieht es aus, wenn Ihr Kind bei den normalen Klassenarbeiten fachliche Lücken hat, oder dem Unterricht nicht mehr folgen kann. Gern stellen wir Ihnen in solchen Fällen unser Konzept der Nachhilfe zu Hause vor:

[contentblock id=1 img=gcb.png]

 

 

 

Share This