Im Unterschied zu den regulären Schulen in öffentlicher (staatlicher) Trägerschaft sind in den Privatschulen freie Träger (wie z. B. Vereine, Kirchen, Sozialwerke oder auch Privatpersonen) für das Lehrpersonal und das Schulkonzept verantwortlich. Unter staatlicher Aufsicht stehend haben Sie häufig einen öffentlich-rechtlichen Status. Es wird unterschieden zwischen

  • Ersatzschulen, die auf dieselben Schulabschlüsse hinführen wie die öffentlichen Schulen und damit der Schulpflicht genügen, und
  • Ergänzungsschulen, die das vorhandene Bildungsangebot beliebig ergänzen.