Ersatzschulen stehen in freier – nicht öffentlicher – Trägerschaft. Sie entsprechen den regulären Schulformen (und ersetzen somit die staatlichen Schulen) und bieten grundsätzlich die gleichen Unterrichtsinhalte an wie öffentliche Schulen. Mit dem Besuch einer Ersatzschule erfüllen Schüler die gesetzliche Schulpflicht.