Wie lange dauert Nachhilfe nach längerer Krankheit oder schweren Unfällen?

Wie schnell schließen sich schulische Lücken nach langem Fehlen in der Schule?

In den letzten Jahren gab es bundesweit jeweils über eine Million meldepflichtige Schulunfälle. Die meisten dieser Unfälle in der Schule oder auf dem Weg dorthin verlaufen glimpflich und die Schüler können spätestens nach einigen Tagen wieder am Unterricht teilnehmen. Das gleiche gilt auch für die meisten Erkrankungen und Sportunfälle außerhalb der Schüler-Unfallversicherung.

Was aber, wenn das Kind oder der Jugendliche so schwer erkrankt, das ein Schulbesuch für mehrere Wochen oder gar Monate nicht möglich ist?

Versäumter Schulstoff lässt sich nur begrenzt allein aufarbeiten

Natürlich gibt es keine allgemein gültige Aussage, denn es macht einen großen Unterschied, ob ein Einser-Schüler in der fünften Klasse krank wird oder eine Realschülerin in der zehnten Klasse, die schon vor der Erkrankung in Deutsch und Mathe auf Vier minus stand. Zudem macht es einen großen Unterschied, ob der Schüler eine hohe Eigenmotivation mitbringt und bereits für sich geeignete Lernstrategien (z.B. Wie lerne ich Vokabeln?) entwickelt hat.

Faustformel für krankheitsbedingte schulische Lücken

  • Bis zu vier Wochen sind alleine oder mit Schulfreunden zügig aufholbar, wenn es vorher keine ernsten fachlichen Probleme gab
  • Ein bis vier Monate: Länge Krankheit = Länge Nachhilfe
  • Längere Erkrankung: Sie sollten gemeinsam mit der Schule überlegen, ob eine Wiederholung der Klasse sinnvoll ist.

Gern stellen wir Ihnen unsere Vorgehensweise rund um die Nachhilfe für dauerkranke oder gerade wieder genesene Schüler und Schülerinnen vor. Unsere Einzelnachhilfe zu Hause oder auch im Krankenhaus kommt gerade diesen Schülern sehr zu Gute.

Nachhilfe zu Hause beim Schüler mit ausgewählten Nachhilfekräften

Nachhilfe in Deutsch, Mathe Englisch und Co. zu Hause

Fehltage oder komplettes Fernbleiben von der Schule machen einen großen Unterschied

Für die Dauer des Aufholens des schulischen Rückstandes gibt es neben der schulischen Ausgangssituation vor der Erkrankung oder dem Unfall vor allem drei wichtige Einflussfaktoren:

  1. Gab es zwischen den Fehltagen längere Phasen, in denen die Regelschule besucht werden konnte? Hierdurch bleibt der Kontakt zu den eigenen Fachlehrern und Klassenkameraden erhalten und der Schulstoff wird nicht  komplett „fremd“, auch wenn es natürlich fachliche Lücken gibt.
  2. Hat während der Erkrankung eine Beschulung im Krankenhaus oder zuhause stattgefunden? Wenn das der Fall ist und der Austausch von Informationen (Hausaufgaben, Tests, Klassenarbeiten) gut organisiert war, minimieren sich die Lücken und der fachliche Anschluss an die Klasse kann meist schnell wieder gefunden werden.
  3. Ist der Schüler schon wieder voll belastbar? Je nach Krankheitsbild ist alleine der reguläre Schulbesuch nach der Genesung bereits eine große Anstrengung. Mitunter ist es sinnvoller, mit der Aufarbeitung der fachlichen Lücken durch zusätzlichen Stützunterricht einige Wochen zu warten.

 

Nachhilfe nach langer Krankheit beschleunigt den Wiedereinstieg in die Schule!

Unabhängig von der Ausgangssituation vor der Erkrankung, der Dauer des Schulausfalls und der Begleitung durch die Schule bleibt bei längerer Krankheit immer ein fachliches Defizit, welches das aktuelle Schuljahr und auch die folgenden Klassen zum Problem werden lässt.

Gern kommen wir zu einem kostenlosen Hausbesuch zu Ihnen, um danach eine fachlich und menschlich passende Nachhilfekraft für Ihren Sohn oder Ihre Tochter auszuwählen, die bei Ihnen zu Hause Einzelnachhilfe in den gewünschten Fächern erteilt.

 


Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen folgende Beiträge:
Nachhilfe im Krankenhaus
Wann zahlt die Versicherung die Nachhilfe?

 



Share This